Unter welche Kategorie fallen die Produktmanger Ihres Unternehmens?

PM SchulungStatistiken zu folge haben mehr als 95% aller Produktmanager niemals eine Schulung oder Weiterbildung in dieser Disziplin genossen. Aufgrund fehlendem Knowhow werden häufig die strategischen Produktmanagement-(PM)-Aufgaben zu wenig wahrgenommen und PM-Tools zeitaufwendig selbst gestrickt oder gar nicht verwendet. Mangelnde Fokussierung und reaktive Bearbeitung administrativer PM-Aufgaben sind die Konsequenz. Neben der schlechten Effizienz fürs Unternehmen ist dies für den betroffenen Produktmanager auch sehr demotivierend. Mehr als ein Drittel aller Produktmanager mit fehlenden Weiterbildungsperspektiven denken dann sogar aktiv über einen Stellenwechsel nach! Hand aufs Herz - Schauen Sie mal Ihren Produktmanagern in die Augen. Zu welcher Kategorie gehören Ihre PMs? Zu den geschulten, ambitionierten und motivierten 5% oder zu den anderen 95%?

 

Obwohl unternehmens-strategisch dem Produktmanagement (PM) eine äusserst wichtige Aufgabe zu kommt – nämlich das Produktsortiment der Zukunft zu definieren – scheinen viele Firmen die Wichtigkeit gut ausgebildeter Produktmanager zu unterschätzen.

Wie in jedem Tätigkeitsfeld kommen auch im Produktmanagement dem klaren Job-Verständnis, der Einhaltung standardisierter Abläufe und dem effizienten Einsatz geeigneter Hilfsmittel eine wichtige Bedeutung zu.

Die Aufgabe des Produktmanagers - als Subunternehmer für seine Produktlinie - liegt darin, nachhaltig den Erfolg (Umsatz, Ertrag und Reputation) zu maximieren. Als Produkt-Markt-Experte führt er proaktiv seine Produkte und Dienstleistungen durch den Lebenszyklus.

Diese anspruchsvolle PM-Aufgabe ist oft zeitlich sehr belastend und benötigt gelegentliche Motivationsimpulse. Mit einer Weiterbildung oder Schulung können einerseits Junior-PMs einfach und schnell in die Thematik eingeführt werden, andererseits bietet es aber auch bereits erfahrenen Produktmanagern die Möglichkeit, den eigenen Aufgabenablauf zu überprüfen, sich neue Inspiration zu holen und die Begeisterung wieder zu entfachen.

PM-Schulungen oder eine berufliche PM-Weiterbildung sollte heutzutage nicht einfach nur das Vermitteln von theoretischem Wissen und moderner Methodik darstellen, sondern einen klaren Praxisbezug zu den eigenen Produktlinien/ zum eigenen Unternehmen haben und mit effizienten Tools gute Vorarbeit für das künftige strategische Tagesgeschäft schaffen. Nur so kann sowohl das Unternehmen als auch der Mitarbeiter von dieser Schulungsmassnahme nachhaltig profitieren.

Erkennen Sie akuten Schulungsbedarf, möchten Sie Ihre PM-Prozesse kritisch durchleuchten oder Ihre Produktmanager einfach motivieren und inspirieren lassen? Gerne unterstütze ich Sie mit einer Gruppenschulung in strukturierter PM-Methodik oder begleite einen Ihrer Produktmanager mit einem Individual-Coaching.