Neuigkeiten

Die nachfolgenden Kurzberichte zeigen Lösungsvorschläge für Problemstellungen auf, wie sie derzeit häufig in Industrieunternehmen vorkommen. Über Ihr kurzes Feedback oder Ihre Kommentare via E-Mail, XING oder LinkedIn würde ich mich sehr freuen.

Technische Dokumentation - Lowcost-Ansatz oder Umsatzsicherung?

Innovative Unternehmen müssen Ihre Prozesse stärker auf den Kunden ausrichten, schnell und effizient neue Produkte entwickeln und moderne Online-Vermarktungstools nutzen, um den heutigen Marktbedürfnissen gerecht zu werden. Aber wie geht man mit der Vermarktung und technischen Dokumentation von existierenden Produkten um? Bei Industrie-Unternehmen liegt der Fokus im Marketing und bei den Vermarktungs-Tools oft bei den neuen, innovativen Produkten. Die Verantwortlichen im Marketing mit knappen Ressourcen und engen Budgets stellen sich daher die Frage: „Müssen wir die technische Dokumentation von etablierten Produkten und Dienstleistungen wirklich aktualisieren?  Wieviel Zusatzumsatz erreicht das Unternehmen durch diese Massnahme?“

Etablierte Produkte werden oft als Cash Cows behandelt und die Kosten für die Vermarktung und die Technische Dokumentation auf ein Minimum gekürzt.

Ist es nicht fahrlässig sich nicht mehr ausreichend dem Brot–und–Butter–Geschäft zu widmen?

Weiterlesen: 9-Technische Dokumentation

Bedürfnis-Analyse: Wirkliche Kundennähe macht den Unterschied bei Produktinnovationen

Warum sind Firmen wie Apple, Google, Tesla oder Samsung so erfolgreich und innovativ? Diese Unternehmen erfragen die Bedürfnisse nicht beim eigenen Vertrieb, sondern wirklich bei den Kunden und sie überprüfen den Nutzen Ihrer Entwicklungsergebnisse nicht nur in Ihren eigenen Labors, sondern führen mehrfach Feldtests beim Kunden und im Markt durch.

Um in den hart umkämpften Märkten nachhaltiges Wachstum zu erzielen, reicht es im weltweiten Verdrängungswettbewerb nicht mehr aus nur erfolgreiche Produkte und Dienstleistungen für ein definiertes Marktsegment und eine ausgewählte Kundengruppe für heute zu haben. Märkte, Wettbewerber und das Konsumverhalten werden sich künftig noch schneller ändern. Deshalb fokussieren sich einige mitteleuropäische Unternehmen auf die stetige Weiterentwicklung innovativer Premiumprodukte.

Weiterlesen: 7-Bedürfnisanalyse

Innovation – Kunden verstehen und bei der Produktentwicklung einbinden

Haben Sie sich mal gefragt, was erfolgreiche von durchschnittlichen Produkten unterscheidet? Erfolgreiche Produkte werden schneller vom Markt akzeptiert und bestechen durch einen herausragenden Nutzen.

Wertangebot KundenprofilZur Entwicklung eines neuen Produkts oder Dienstleistung ist es zunächst elementar wichtig, die Probleme und Bedürfnisse der Kunden im Detail zu verstehen.

Wenn schliesslich die scheinbaren Kundenanforderungen klar sind, verlassen leider die Entwicklungsteams vieler Unternehmen das Kundenumfeld und ziehen sich ins stille Kämmerchen zurück, um Ihre eigenen Lösungskonzepte zu entwickeln, welche direkt in Prototypen oder fertige Produkte münden.
Ist dieser Ansatz wirklich geeignet, um Marktakzeptanz und Kundennutzen für die Lösungskonzepte zu maximieren? Oder hört hier gar die Marktorientierung schon auf halbem Wege auf?

Weiterlesen: 5-Kunden einbinden